Mo, 22. Oktober 2018

54-Jähriger in Haft

29.05.2018 13:51

Innviertler schoss bei Streit auf Kontrahenten

Wilde Szenen in der Nacht auf Dientag in Braunau: Zwei Männer stritten sich, einer der beiden (54) schoss schließlich zweimal auf seinen Kontrahenten. Die Polizei nahm den Schießwütigen fest. Das Opfer blieb unverletzt.

Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar. Fest steht, dass sich die beiden Streithähne (54 und 55) vor dem Haus des Jüngeren in Braunau in die Haare bekamen, als dieser mit seinem Flobert-Gewehr auf den Kontrahenten zielen wollte. Bei der Rauferei löste sich dann wirklich ein Schuss, traf aber niemanden. Der 55-Jährige aus dem Bezirk Gmunden konnte sich die Waffe schnappen und damit flüchten.

Schuss aus dem Schlafzimmer
Doch damit nicht genug: Als er davonrannte, schoss ihm der rabiate Innviertler noch ein weiteres Mal nach, dieses Mal aus dem Schlafzimmer mit einer Schrotflinte mit Gummigeschoss. Auch dieses Mal verfehlte er. Die Polizei war wenig später vor Ort und verhaftete den Schützen, der sich widerstandslos festnehmen ließ. Er wurde in die Justizanstalt Ried eingeliefert.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.