Mi, 16. Jänner 2019

81 Anmeldungen

16.11.2009 10:52

Uni Wien startet Weiterbildung für muslimische Imame

Die Universität Wien startet am Freitag den neuen Lehrgang "Muslime in Europa". Ziel des Weiterbildungsangebotes sei es, Seelsorger und Imame in Moscheen auf ihre Aufgaben in Österreich vorzubereiten, erklärte Ednan Aslan, Professor für Islamische Religionspädagogik und Leiter des Lehrganges. Das Pilotprojekt stößt auf großes Interesse: Für 30 Plätze gab es 81 Anmeldungen. Der Pilotversuch in Wien wird finanziell von der Stadt Wien unterstützt.

In Österreich gibt es keine Ausbildung für Imame, weshalb die meisten von ihnen aus dem Ausland geholt werden. "Mit dem Lehrgang wollen wir die Imame und Seelsorger auf ihre Aufgaben in Österreich vorbereiten, sie sollen die politische und rechtliche Wirklichkeit hier kennenlernen", meinte Aslan. Auf dem Lehrplan stehen etwa Bildung, Recht und Politik in Österreich, Sozialpädagogik oder die säkulare Gesellschaft.

Geschaffen wurde der Lehrgang allerdings nicht für jene Imame, die neu nach Österreich kommen: "Voraussetzung ist, dass sie sich schon länger hier aufhalten." Dazu gehören laut Aslan auch Deutschkenntnisse auf Maturaniveau.

"Damit habe ich wirklich nicht gerechnet"
Überrascht ist Aslan vom Ansturm auf das Weiterbildungsangebot: Für 30 Plätze haben sich 81 Personen beworben. "Damit habe ich wirklich nicht gerechnet", zeigte sich der Lehrgangsleiter erfreut. Sein Ziel sei es nun, Gespräche mit den zuständigen Ministerien und anderen Hochschulen zu führen, um den Lehrgang auch in anderen Bundesländern anbieten zu können - immerhin seien beispielsweise 18 Bewerbungen aus Salzburg gekommen.

Neben der Stadt Wien kommt finanzielle Unterstützung von vier Ministerien. Die Studierenden müssen für zwei Semester 300 Euro bezahlen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Habe Beweise“
Ex und Klägerin: Ronaldos Gegner vereinen Kräfte!
Fußball International
Titel-Angriff
Abgänge zu Bayern: BVB erlässt ein Wechselverbot
Fußball International
Sorge um US-Model
Michael Jackson Tochter Paris in der Psychiatrie
Video Stars & Society
„Sondersituation“
Mordserie: Kickl will das Asylgesetz verschärfen
Österreich
(S)Expertin dank Rolle
Fonda: Mit Vibratoren zur sexuellen Befriedigung
Video Stars & Society
Mädchenmord in NÖ
Auch Bruder von Yazan A. in Haft: Raubüberfälle!
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.