Do, 21. Juni 2018

Nie umgesetzte Ideen

09.05.2018 10:49

Seilbahn, Hotel & Co: Das nicht gebaute Klagenfurt

Projekte für Klagenfurt gibt und gab es viele - von der Wiedereinführung der Straßenbahn zum See über Boote als „Öffis“ auf der Lend bis hin zu einer Seilbahn als Belebung der Wörthersee-Region. Diese geplanten, aber nie umgesetzten Wunschträume für die Landeshauptstadt sind ab heute im Architekturhaus ausgestellt.

Jahrhundertelang waren Bauherren, Architekten und Künstler am Werk, um das Klagenfurter Stadtbild so zu erschaffen wie es heute ist. Doch nicht alle Pläne wurden verwirklicht! Im Rahmen des Jubiläumsjahres „Klagenfurt 500“ zeigt das Architekturhaus im Klagenfurter Napoleonstadl ab heute eine Ausstellung mit nicht realisierten Projekten, geplanten, aber verworfenen Visionen sowie Diplomarbeiten von Architekturstudierenden der FH Kärnten, Wettbewerben und Ideen.

Anhand von alten Stadtplänen, Modellen und Visualisierungen können so 500 Jahre Stadtplanungsgeschichte in der Landeshauptstadt nachvollzogen werden. Vernissage: 19 Uhr.

Auch in der Bundeshauptstadt dreht dich dieser Tage alles um den Süden: Bei einer Pressekonferenz in Wien waren gestern etwa das Klagenfurter Festival „Klassik im Burghof“, das 70-Jahr-Jubiläum des Benediktinermarktes und der Ironman im Juli Themen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.