So, 22. Juli 2018

„Crypto Rider“

19.04.2018 11:36

Die Bitcoin-Kursachterbahn wird zur Rennstrecke

Kryptowährungen, allen voran der Bitcoin, haben in den letzten Monaten das Nervenkostüm vieler Anleger strapaziert. Auch, wenn es insgesamt im Lauf der Jahre klar nach oben gegangen ist, wechseln sich massive Kursgewinne mit gewaltigen Verlusten ab. Ein Programmierer hat aus der Berg- und Talfahrt der Kryptowährungen nun ein unterhaltsames Handy-Rennspiel gemacht.

Ein Entwickler des Spielestudios SuperFly Games hat das Smartphone-Spiel „Crypto Rider“ programmiert. Darin werden die Kurse verschiedener Cyber-Währungen - Bitcoin, Ethereum, Monero und Co. - als 2D-Rennstrecke genutzt, die der Spieler mit einem Flitzer befahren muss. Drückt man am Kurs aufs Display, beschleunigt das Vehikel. Drückt man bei einem Sprung aufs Display, schlägt der Flitzer Salti.

Das witzige Kryptogeld-Spiel gibt es für Googles Android-Betriebssystem und Apples iOS. Das Gratis-Spiel kommt bei den Smartphone-Nutzern gut an, wird im Play Store mit 4,7 von fünf möglichen Punkten bewertet.

Stein des Anstoßes für die Entwicklung des Spiels gab laut einem Beitrag des Entwicklers im Online-Forum Reddit die Talfahrt, die der Bitcoin seit Anfang des Jahres hingelegt hat. Die Kursentwicklung habe ihn ein wenig frustriert, die Programmierung des Spiels habe ihn dann wieder auf andere Gedanken gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.