Mo, 16. Juli 2018

Großer Fehler

05.04.2018 08:46

Cindy Crawford bereut ihre Nacktfotos

Ihr Sohn Preston (18) und Tochter Kaia (16) sind bereits in ihre Fußstapfen getreten. Und eigentlich unterstüzt Cindy Crawford die Modelambitionen ihrer Kinder absolut, trotzdem will sie ihren Nachwuchs unbedingt vor einer Sache bewahren, die sie später bereuen könnten: Nacktfotos.

Dem Magazin „Town & Country“ verriet die 52-Jährige: „Ich habe einige Nacktshootings gehabt und das später sehr bereut. Davon rate ich meinen Kids sehr ab, damit sie irgendwann nicht in derselben Situation sein werden wie ich. Wo sie sagen: ‘Verdammt, dass hätte ich nicht tun sollen’.“

Die Model-Ikone sieht sich als Beschützerin ihrer Kinder, da sexuelle Belästigung in der Modeindustrie laut Crawford eine schlimme Realität ist. Bislang hätten aber weder Preston noch Kaia schlechte Erfahrungen machen müssen. Crawford will laut „Enterpress News“ den Grund dafür kennen: „Es hilft ihnen, dass sie eine prominente Mutter haben. Denn die Leute im Geschäft kennen mich. Und sie wissen genau, dass ich ihnen die Hölle heiß machen werde, wenn sie sich an meinen Kindern vergehen."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.