Di, 20. November 2018

Monte-Carlo-Simulation

25.03.2018 08:00

Student berechnet sogar Hurrikans

Die Fachhochschule Kärnten zieht Studenten aus ganz Europa an. Auch den Bayern Vitus Graule, der im Studienbereich Engineering & IT das Fach „Geoinformation und Umwelt“ belegte. Dabei schnitt er so gut ab, dass er ein „Marshallplan-Stipendium“ erhielt – und jetzt in den USA sein Bachelorstudium abschließt.

Vitus Graule befasst sich mit Geoinformationssystemen und der digitalen Erfassung, Analyse, Verarbeitung, und Darstellung geografischer Phänomene. Zum Beispiel mit der Frage, mit welcher Wahrscheinlichkeit Hurrikans auftreten.

Für solche Berechnungen wird die sogenannte „Monte-Carlo-Simulation“ angewendet. Dabei wird eine große Zahl gleichartiger Zufallsexperimente gemacht; sie sind die Basis für weitere Kalkulationen. Graule geht es um die Beschleunigung dieser Simulation.

Für seine Forschung brauchte er einen Computer-Cluster – einen Rechnerverbund zur Steigerung der Leistung. Und diesen gibt es an der Uni in San Diego. Der FH-Student: „Ich programmiere einen Chef-Computer, der die Aufgaben dann an mehrere Arbeitsknoten verteilt. Je mehr das sind, desto besser. Übrigens kann man nicht nur Unwetter berechnen, sondern zum Beispiel auch, welcher Standort für den Aufbau eines Unternehmens am ehesten geeignet wäre.“

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Pro-Russisch“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.