Fr, 22. Juni 2018

Großeinsatz in D

19.03.2018 20:14

Nach Amok-Drohung: Schüler (18) festgenommen

Die Drohungen eines Schülers haben am Montag an einer Schule im deutschen Saarland Angst vor einem Amoklauf und einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Wie diese nun mitteilte, soll der angetrunkene 18-Jährige an einer Schule in Neunkirchen einen Lehrer beleidigt haben und vom Schulgelände verwiesen worden sein. „Er hat wohl gedroht, dass er sich eine Waffe besorgt und wiederkommt“, sagte ein Polizeisprecher.

„Wir sind von einem Amoklauf ausgegangen“, so der Sprecher. Der Schüler entfernte sich laut Polizei von der Schule. Zahlreiche Polizisten, darunter Beamte des Spezialeinsatzkommandos, schützten die Gemeinschaftsschule und fahndeten nach dem 18-Jährigen. Der Unterricht lief währenddessen weiter.

Ermittlungen dauern an
Nach etwa vier Stunden wurde der Schüler in der Innenstadt gestellt. Er sei bei der Polizei verhört worden. „Er ist jetzt wieder auf freiem Fuß“, sagte der Sprecher. Die Ermittlungen wegen Bedrohung dauern an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.