Di, 21. August 2018

Papst in neuem Buch:

19.03.2018 12:46

Internet lässt Jugendliche „in der Luft hängen“

Papst Franziskus warnt in dem Buch „Gott ist jung“ vor den Auswirkungen des Internets auf Jugendliche. „Das Internet gibt den Jugendlichen das Gefühl, Teil einer einzigen großen Gruppe zu sein“, zitierte die „Augsburger Allgemeine“ aus dem Buch, das am Dienstag in zehn Sprachen erscheint.

Doch das Problem des Internets sei die Virtualität: „Das Netz lässt die Jugendlichen in der Luft hängen und macht sie daher extrem flatterhaft.“

„Jugendliche wachsen in entwurzelter Gesellschaft auf“
„Die Jugendlichen von heute wachsen in einer entwurzelten Gesellschaft auf“, zitiert die Zeitung weiter unter Berufung auf einen Textauszug. Notwendig sei daher nach Worten des Papstes ein Brückenschlag zwischen den Generationen: „Ich denke, ein effizienter Weg, uns zu retten, ist das Gespräch, der Dialog zwischen den Jungen und den Alten: ein Brückenschlag zwischen der jungen und alten Generation.“

Gelegenheit zur Diskussion mit Jugendlichen hat der 81-Jährige Franziskus am Montag, wenn er im Vatikan ein Treffen von etwa 300 Jugendlichen aus fünf Kontinenten eröffnet. Die jungen Leute wollen bei der Vorsynode über die im Herbst geplante Bischofssynode zum Thema Jugend beraten. Ihre Ideen sollen in einem Dokument für die Bischofssynode zusammengefasst werden. Die Versammlung aller Bischöfe der Welt im Oktober steht unter dem Motto „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung“.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.