Protest beim Landtag:

Schon 30 Petitionen gegen Kindergarten-Gebühren

Den Anfang hat die Stadt Steyr gemacht und die bisher letzte Petition kommt von einer betroffenen Mutter: 30 Proteste gegen die Kostenpflicht für die Nachmittagsbetreuung im Kindergarten sind auch 30 Appelle dafür, diese „Strafsteuer“ wieder abzuschaffen. Auch die SPÖ fühlt dadurch Rückenwind in ihrem Polit-Protest.

Petra Müllner, Landtagsabgeordnete und Familiensprecherin der SPÖ, zeigt sich beeindruckt von der Welle der Protest-Petitionen und hofft, dass dadurch auch die schwarzblaue Regierungspartnerschaft im Linzer Landhaus weichgeklopft wird: „Bisher haben FPÖ und ÖVP im Landtag keine Bereitschaft gezeigt, auf kritische Argumente einzugehen. Bleibt zu hoffen, dass sie die in den Petitionen aufgezeigten Sorgen der Bevölkerung ernst nehmen.“

Start in der Stadt Steyr
Gestartet wurde die Petitionswelle am 18. Jänner von der schwer getroffenen Stadt Steyr, wo fast die Hälfte der Kinder von der Nachmittagsbetreuung abgemeldet wurden. Protestiert wird auch von ÖVP-Bürgermeistern und von zahlreichen Privatpersonen; 17 sind es schon, die sich hoffnungsvoll an den Landtag wenden. Die Stoßrichtung der Eltern ist es dabei, das Recht auf Kinderbetreuung in Oberösterreich durchzusetzen. Denn die Familien sind bloße Bittsteller bei den Gemeinden, die wiederum von Land Oberösterreich finanziell eingezwängt werden.

SPÖ-Kritik am „überhasteten Gesetz“
Aus SPÖ-Sicht ist diese Protestwelle absolut nachvollziehbar, weil das Gesetz über die Gebührenpflicht  überhastet durchgeboxt worden sei „und selbst die zuständige Landesrätin (Haberlander, ÖVP) über die konkreten Auswirkungen nichts weiß“.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter