So, 19. August 2018

Kampf um Normalität

06.03.2018 12:07

So geht es den Kindern aus dem Horrorhaus heute

Der Fall jener 13 Geschwister, die in Kalifornien unter menschenverachtenden Bedingungen von ihren Eltern quasi als Geiseln gehalten wurden, machte weltweit Schlagzeilen. Während die Eltern noch auf ihr Gerichtsurteil warten, versuchen sich die Kinder ins Leben zurückzukämpfen.

Der Anwalt der sieben volljährigen Kinder verriet gegenüber FoxNews, dass sie sich langsam „an ein normales Leben gewöhnen“. Sie befänden sich zwar immer noch im Krankenhaus, doch dürften sie sich Dingen zuwenden, die Gleichaltrige gerne tun.

So würden sie sich etwa mit dem iPad beschäftigen, Filme schauen und über ihre Zukunft nachdenken. „Sie wollen ihre Ausbildung beenden und Karriere machen. Außerdem freuen sie sich darauf, ins Kino oder shoppen zu gehen und all die Sachen zu machen, die junge Leute so unternehmen“, verriet der Anwalt weiter. Auch das Essen hat mittlerweile einen hohen Stellenwert bei den Geschwistern: Am liebsten würden sie demnach Linsensuppe und Lasagne verspeisen.

Kinder an Betten gekettet
Mitte Jänner hatten Behörden in Kalifornien die 13 Geschwister aus der Gewalt ihrer Eltern befreit. Die Kinder waren teils mit Ketten und Vorhängeschlössern an ihre Betten gefesselt, sie waren unterernährt und sehr schmutzig. Aufgeflogen waren die Horroreltern nur, weil sich eines ihrer Kinder in einem unbeobachteten Moment befreien und die Polizei verständigen konnte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.