Di, 18. September 2018

„Casting Couch“

02.03.2018 06:50

Weinstein-Skulptur erregt Aufsehen in Hollywood

Kurz vor der Oscarverleihung ist der gestürzte Filmmogul Harvey Weinstein in Hollywood aufgetaucht - allerdings nur als Werk eines Straßenkünstlers. Plastic Jesus, der für Street-Art-Proteste bekannt ist, enthüllte am Donnerstag auf dem Hollywood Boulevard eine goldglänzende Skulptur von Weinstein, der im Bademantel auf einer Casting-Couch sitzt und in seinem Schoß eine Oscar-Statuette in der Hand hält.

Plastic Jesus erklärte, er habe zusammen mit dem Skulpteur Joshua "Ginger" Monroe, der 2016 mit lebensgroßen Nackt-Statuen von Donald Trump Schlagzeilen gemacht hatte, zwei Monate an der Weinstein-Figur gearbeitet. Das Werk mit dem Titel "Casting Couch" solle Passanten dazu einladen, neben Weinstein auf dem Sofa Platz zu nehmen.

"Sinnbild für Machmissbrauch"
Über Jahre hinweg seien Vorwürfe von sexuellem Missbrauch in Hollywood ignoriert worden, sagte der Künstler. Die Casting-Couch sei ein "Sinnbild für Machmissbrauch", wenn Rollen in Aussicht gestellt, im Gegenzug aber sexuelle Leistungen erwartet würden.

Zahlreiche namhafte Schauspielerinnen haben Vorwürfe sexueller Übergriffe gegen den Oscar-prämierten Weinstein vorgebracht. Er selbst sprach stets von einvernehmlichem Sex. Der 65-Jährige wurde im Herbst von seiner Firma entlassen und auch von der Oscar-Akademie ausgeschlossen. Derzeit soll er sich in Therapie befinden.

"Weinstein hat die Oscars ruiniert"
Die Aktion am Hollywood Boulevard dauerte am Donnerstag allerdings nicht lange. Schon nach kurzer Zeit habe der Künstler die Skulptur wieder abgebaut, erklärte Gregg Donovan. Der selbst ernannte "Botschafter von Hollywood", der mit rotem Frack und schwarzem Zylinder täglich durch das Viertel flaniert, posierte selbst mit einer Daumen-Runter-Geste für ein Foto neben der Figur des Filmmoguls. "Ich kann Weinstein nicht leiden, er hat die Oscars ruiniert", so Donovan. "Sein Verhalten war ein Schlag in die Magengrube für die ganze Industrie".

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.