Di, 17. Juli 2018

Pächter im Unglück

19.02.2018 15:17

Lawine donnerte in Klagenfurter Hütte

Ein Schneebrett löste sich Sonntagabend auf einem Hang hinter der Klagenfurter Hütte und verschüttete einen Teil des Gebäudes. Pächter Karl Walluschnig scheint vom Pech verfolgt zu sein.

Etwa 3,5 Meter hoch türmen sich die Schneemassen hinter der Klagenfurter Hütte. „Es hat gegen 17.30 Uhr einen Rumpler gemacht. Zuerst dachte ich, dass Geräusch käme von einem Flieger. Aber dann sahen wir schon, dass ein 20 mal 30 Meter großes Schneebrett die Herberge zugeschüttet hat“, schildert Hüttenbetreiber Karl Walluschnig, der seit der Übernahme der Hütte im Jahr 2017 vom Pech verfolgt wird. „Es ist wie verhext! Immer ist irgendetwas. Zuerst das Wanzenproblem, danach ein Stromausfall und jetzt das“, ärgert sich Walluschnig.

Trotz des Lawinenabgangs ist der Hüttenbetrieb aufrecht, es gibt keine großen Schäden am Gebäude. „Eine Tür wurde eingedrückt. Das nächste Problem: das Schmelzwasser. Wir hoffen, dass wir den Schnee vor den Fenstern wegbekommen.“

Christian Spitzer
Christian Spitzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.