Di, 14. August 2018

Kochen und mehr

29.01.2018 13:49

Puls 4 mit neuen Formaten zum zehnten Geburtstag

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums gönnt sich Puls 4 einige Programmneuheiten. Ab März soll es "Cafe Puls" auch im Vorabend geben, kündigte Senderchefin Stefanie Groiss-Horowitz am Montag an. Comedy mit Migrationshintergrund verspricht der "Migrantenstadl", außerdem wird um die Wette gekocht und gestylt.

Ab 5. März gibt es von 17:45 bis 18:45 Uhr ein neues "Cafe Puls"-Magazin. "Wir schicken die Zuschauer in der Früh in den Tag und sind für sie da, wenn sie wieder nach Hause kommen", beschreibt Groiss-Horowitz das Konzept. Die Moderation des Nachmittags-Cafes stehe demnächst fest, jedenfalls sollen andere Gesichter als am Morgen zu sehen sein. "Es ist für jeden Sender wichtig, sich immer wieder mit tagesaktuellen Produktionen zu melden." Vorsorgliche Reaktion auf geplante Umbauten bei ORF eins sei das aber nicht, betont sie: "Wir konzentrieren uns auf unser Programm und schielen nicht nach rechts und links."

Dorthin zu schielen, "wo gerade niemand ist", war das Motto der frischgebackenen Senderchefin im September 2017, nachdem sie vom ORF zu Puls 4 gewechselt war. Die thematischen Leerstellen hat man definiert und will sie füllen. Etwa mit dem neuen Comedy-Format "Migrantenstadl" (Arbeitstitel) ab Frühling am gewohnten Comedy-Sendeplatz, also montags. Groiss-Horowitz verspricht einen neuen Zugang, sich mit dem Thema Integration auseinanderzusetzen - "sehr unterhaltsam und gleichzeitig sehr lehrreich." Engagiert wurden "bekannte, aber vor allem auch neue Gesichter", und man hat dafür auch Talentescouts losgeschickt. "Uns ist aufgefallen, dass es sehr viele junge Comedians mit Migrationshintergrund gibt, die ihre Erfahrung mit der österreichischen Gesellschaft zum Programm machen."

Am Dienstag geht die Start-up-Show "2 Minuten 2 Millionen" mit zwölf Folgen in ihre bereits fünfte Staffel. Danach wagt man Neues und schickt "Kochgiganten" an den Herd. Das Konzept: Zwei "Starköche" - fix ist der bereits TV-erprobte Alexander Kumptner - kämpfen mit ihren Teams gegeneinander. Und ebenfalls im Frühjahr startet die Show "Fashion Duell - Jetzt fliegen die Fetzen" - ein Styling-Wettbewerb, bei dem nicht Models, sondern "ganz normale Österreicherinnen" Publikum und Jury überzeugen müssen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.