Mi, 24. April 2019
25.12.2017 15:13

Leiche in Stoffbündel

Berlinerin getötet und neben Baucontainer abgelegt

Gewalttat in Berlin: Nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Stoffbündel in Berlin ist die Getötete identifiziert. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, handelt es sich um eine 55-Jährige aus dem Bezirk Reinickendorf. Die Obduktion habe ergeben, dass sie unter massiver Gewalteinwirkung starb. Zu den Umständen und dem weiteren Hintergrund der Frau machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

Die Leiche war am Samstag von einer Passantin auf einer Straße in Berlin-Wedding entdeckt worden. Die Fußgängerin war auf der Fehmarner Straße unterwegs, als ihr das größere Stoffpaket auffiel. Es lag auf dem Gehweg neben einem Bauschuttcontainer.

Frau kam nicht am Fundort ums Leben
Die Frau habe daraufhin sofort die Polizei alarmiert, die wenig später das Textilienbündel öffnete und darin die Leiche fand. Die Polizei hatte bereits mitgeteilt, dass die Frau nicht am Fundort ums Leben kam, sondern in der Nähe des Virchow-Klinikums abgelegt wurde.

Die zuständige Mordkommission sucht nun Zeugen. Die Ermittler bitten um Hinweise zu der Frau. Sie veröffentlichten auch ein Foto der Getöteten. Die Frau habe aber zum Zeitpunkt ihres Todes nicht wie auf dem Bild blonde, sondern dunkle Haare gehabt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Zeit zu gehen“
Petzner empört über Attacke von Balázs Ekker
Video Stars & Society
Bye, bye, London
ATP Finals ziehen nach Italien um
Tennis
„Pfoten helfen Pfoten“
Hündin „Angel“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Wirbel in Deutschland
Hannover-Trainer Doll kritisiert Chef Kind hart
Fußball International
​​Sandro Rosell
Geldwäsche? Barcelonas Ex-Präsident freigesprochen
Fußball International
Brasilien trauert
Ehemaliger Top-Kicker auf offener Straße getötet
Fußball International

Newsletter