Fr, 24. Mai 2019
05.07.2009 15:50

Agent ganz privat

Facebook-Profil der Gattin bereitet MI6-Chef Ärger

Das ungeschützte Facebook-Profil seiner Ehefrau bereitet dem neuen Chef des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6 mächtig Ärger: John Sawers Gattin verrät im Internet - sichtbar für mehr als 200.000 Nutzer der Social-Networking-Plattform - private Details über das Leben des britischen Agenten und hält zudem Dutzende private Fotos bereit. Dabei war galt bis in die Neunzigerjahre schon der Name des MI6-Chefs als Staatsgeheimnis...

Die Zeitung "Mail on Sunday" entdeckte das quasi ungeschützte Facebook-Profil der Agenten-Gattin. Weil sie sich auf der Social-Networking-Plattform dem "Network London" angeschlossen hat und die Sicherheitseinstellungen nicht berücksichtigte, bekamen rund 200.000 Network-Mitglieder Zugriff auf Sawers Profil.

Einige von der Zeitung gedruckte Bilder zeigen Sawers, wie er am Strand in Badesachen und mit einer Weihnachtsmann-Mütze auf dem Kopf Frisbee spielt. Die privaten Details wurden inzwischen wieder von Facebook entfernt. Londoner Oppositionsabgeordnete sprachen von einem Verstoß gegen die Sicherheitsrichtlinien, andere nannten den Vorfall einfach nur beschämend.

Bereits der Name des MI6-Chefs galt als Staatsgeheimnis
Sawers wurde im Juni zum neuen Leiter des MI6 ernannt. Er ist derzeit Botschafter bei der UNO. Bis in die 90er Jahre galt der Name des M16-Chefs, auch "C" genannt, als Staatsgeheimnis.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schiemer Co-Trainer?
LASK verliert Geheimtest gegen Arsenal klar
Fußball National
Stuttgart vor Absturz
Österreicher-Klub Union Berlin auf Aufstiegskurs
Fußball International
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Brachial und elegant
Hyundai i30 Fastback N: Feingeist & Kompaktrakete
Video Show Auto

Newsletter