Mi, 20. Juni 2018

Billiger Lifestyle

08.05.2009 14:51

Das ist Dacias Crossover-Auto

Dacia erweitert seine Palette billiger Autos um ein Lifestyle-Fahrzeug. Der Sandero Stepway spricht soll mit SUV-Optik vor allem freizeitaktive Kunden ansprechen. Der Crossover-Rumäne mit französischen Eltern trägt robuste Stoßfänger und Radlaufschutzleisten aus schwarzem Kunststoff. Hinzu kommt die in Mattchrom-Optik gehaltene Unterfahrschutz-Attrappe vorne und hinten. Ebenfalls im Look von satiniertem Chrom präsentieren sich die markanten Trittbretter und die praktische Dachreling.

Besser für Abwege geeignet ist da die im Vergleich zum Basis-Sandero um 2 cm erhöhte Bodenfreiheit.

Der 4,02 Meter lange, 1,75 Meter breite und 1,54 Meter hohe (mit Dachreling: 1,58 Meter) Fünfsitzer fährt bereits seit Ende 2008 als Renault Sandero Stepway in Brasilien und Argentinien. Dacia und Renault haben 80 Prozent der modellspezifischen Teile gemeinsam, der Dacia soll aber nicht im brasilianischen Curitiba, sondern am rumänischen Standort Pitesti gebaut werden.

ESP ist nicht erhältlich
Das Kofferraumvolumen beträgt 320 Liter, bei hochgeklappter Rücksitzfläche und nach vorne umgelegter Rücksitzlehne 1.200 Liter (nach VDA-Norm). Serienmäßig sind Zentralverriegelung, Servolenkung, Nebelscheinwerfer und die geteilte Rückbank. Zur Sicherheitsausstattung zählen unter anderem ABS, Bremsassistent sowie Frontairbags für Fahrer und Beifahrer. Das Antischleudersystem ESP ist aber weder für Geld noch gute Worte zu bekommen.

Als Motorisierungen stehen das Benzinaggregat 1.6 MPI mit 64 kW/87 PS und der Common-Rail-Diesel 1.5 dCi mit 50 kW/68 PS zur Wahl. Der Selbstzünder kommt im Schnitt mit durchschnittlich 5,3 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer aus. Dies entspricht Emissionen von 140 Gramm CO2 pro Kilometer. Der Benziner verbraucht 7,6 Liter Superbenzin pro 100 Kilometer (180 Gramm pro Kilometer).

Im Herbst 2009 soll der Stepway auf den Markt kommen, der Preis dürfte sich knapp 2.000 Euro über dem des Basis-Sandero bewegen. Der Sandero ist derzeit mit 87 PS ab 9.490 Euro zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.