Sa, 21. Juli 2018

Achtung, Stau!

14.11.2003 11:05

Autos können bald miteinander "sprechen"

Neue Technik macht's möglich: Bald können Autos per Computer miteinander "sprechen" und sich gegenseitig vor Staus, Glatteis, Aquaplaning oder Ölspuren warnen.
Die deutschen Automobilhersteller wollen diesesProjekt markenübergreifend angehen, hieß es vom AutoherstellerDaimlerChrysler in Stuttgart. Wann das neue System serienreifauf die Straße kommt, blieb zunächst offen.
 
Die "Wirtschafts Woche" berichtet in ihrer neuestenAusgabe, die deutschen Autohersteller wollten sich auf einem Treffenam 28. November auf einen gemeinsamen Standard für den Datenverkehrvon Bordcomputern einigen.
 
Der Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA)spiele bei dem Projekt eine wichtige Koordinierungs-Rolle. DerVDA wollte den Termin allerdings nicht bestätigen. Derzeittesteten BMW und DaimlerChrysler neu entwickelte Bordcomputer,die Informationen über Glatteis, Aquaplaning, Ölspuren,ausgelöste Airbags oder Staus innerhalb weniger Sekundenan nachfolgende Fahrzeuge weitergeben können, berichtetedas Blatt. Durch diese neuen Informationssysteme sollen künftigUnfälle und Massenkarambolagen verhindert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.