Mi, 15. August 2018

Mehr zu verlieren

30.10.2008 18:12

Männer spüren Seitensprünge besser als Frauen

Männer können einer US-Studie zufolge besser als Frauen erkennen, ob ihr Partner fremdgeht oder nicht. Die Forscher glauben, dass die in dieser Hinsicht bessere Beobachtungsabe eine Mitgift der Evolution ist, da Männer vor den Zeiten von DNA-Analyse und Co. nie sicher sein konnten, dass ein Baby tatsächlich von ihnen ist.

Forscher um Paul Andrews von der Virginia Commonwealth University in Richmond haben 203 junge, heterosexuelle Paare vertrauliche Fragebögen ausfüllen lassen. Darin sollten sie angeben, ob sie selbst jemals fremdgegangen waren und ob sie Seitensprünge bei ihrem Partner vermuteten oder sogar entdeckt hatten.

Männer mit Trefferquote von 94 Prozent
29 Prozent der Männer und 18,5 Prozent der befragten Frauen gaben Seitensprünge zu. Zwar konnten 80 Prozent der Frauen die Treue ihres Partners korrekt einschätzen, aber die Männer waren mit einer Trefferquote von 94 Prozent noch besser. Sie hatten 75 Prozent der in der Befragung zugegebenen Seitensprünge entdeckt, die Frauen dagegen nur 41 Prozent. Generell seien Männer allerdings auch viel misstrauischer als Frauen und vermuteten öfter als diese fälschlich Untreue bei ihrem Partner.

Männer haben mehr zu verlieren
Diese Beobachtungen machten aus Sicht der Evolution durchaus Sinn, erläuterte Andrews dem Wissenschaftsmagazin "New Scientist": "Männer haben viel mehr zu verlieren." Denn anders als Frauen könnten sie nie ganz sicher sein, ob ein Baby tatsächlich von ihnen ist. "Wenn eine Frau untreu ist, kann das den Mann die Chance zur eigenen Fortpflanzung kosten und er investiert seine Kraft und Mühe darin, den Nachwuchs eines anderen Mannes aufzuziehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.