Mo, 20. August 2018

Geld für Weisheit

21.10.2008 23:14

Uni Chicago sponsert Kärntnerin 100.000 Dollar

Was ist Weisheit? Wann ist ein Mensch weise? Und wie wird Lebenserfahrung zur Weisheit? Die Klagenfurter Universitätswissenschafterin Ingrid Glück beschäftigt sich im Rahmen ihrer psychologischen Forschungen mit diesen Fragen. Und ihre Antworten werden mit großer Spannung erwartet - auch von der Universität von Chicago, die das weltweit einzigartige Kärntner Projekt mit 100.000 Dollar unterstützt.

Nach Plato ist die Weisheit eine der vier Kardinaltugenden des Menschen. Die EU setzt einen eigenen Weisenrat ein, um die Zukunft der Union auszuloten. Doch was bedeutet weise? Die Hochschule von Chicago will all diese Fragen klären - im Rahmen einer groß angelegten Weisheitsforschung.

Hohe finanzielle Förderungen
Weltweit wurden von 631 vorgeschlagenen Projekten letztlich 20 ausgewählt, die auch finanziell unterstützt werden. Als einzige Österreicherin kommt die Psychologieprofessorin Dr. Ingrid Glück von der Klagenfurter Alpen-Adria-Universität in den Genuss der stattlichen US-Subvention: Sie erhält für ihr Thema "Wie Lebenserfahrung zu Weisheit wird" 100.000 Dollar, rund 300.000 Euro kommen noch aus einem Forschungsfonds dazu.

40 bis 50 Testpersonen gesucht
Eine These ist, dass Weise mehr aus Problemen lernen als andere Menschen. Was dazu noch fehlt, sind willige Testpersonen, die bereit sind, ihre Weisheit und ihren Lebensweg zu teilen. Glück: "Wir hoffen, dass wir in Kärnten 40 bis 50 Menschen finden, die von anderen als weise angesehen werden."

Von Kerstin Wassermann/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.