Di, 19. Juni 2018

Sexy Bond-Girl

21.10.2003 17:11

Pop-Sirene Mariah Carey als sexy Bond-Girl?

Nach Madonna, Tom Jones, Sheryl Crow und Shirley Bassey soll nun auch Mariah Carey die Ehre zuteil werden, einen James-Bond-Titelsong zu singen. Und wie auch schon Madonna soll das US-Musikwunder eine Rolle im 21. Bond übernehmen. Außerdem: So war Mariahs Show in Wien!
Laut dem Online-Dienst "Actustar" sollen dieAgentenfilm-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilsonan die Musikerin heran getreten sein und sie gefragt haben, obsie das Leitmotiv singen wolle. Statt eine Antwort zu geben, sollMariah allerdings verlangt haben, dass sie eine kleine Rolle imSpionage-Knüller übernehmen dürfe, der 2005 indie Kinos kommen wird. Die endgültige Entscheidung stehtnoch aus.
 
Mit "Sweet Science" ins Kino
Wer nicht so lange warten kann: Trotz des Floppsihres ersten Kino-Films "Glitter" steht Mariah bald wieder vorder Kamera. In "Sweet Science", der sich aber noch in einem frühenStadium der Produktion befindet, mimt sie eine Boxerin.
 
Wer wird der nächste James Bond?
Der 21. Bond wird übrigens der letzte sein,in dem Pierce Brosnan den Super-Agenten mimt. Als sein Nachfolgerist Clive Owen im Gespräch. Mehr Infos dazu findest du inder Linkbox, wo du auch abstimmen kannst, wer der neue Bond werdensoll!
 
Tarantino will "Casino Royale" verfilmen
Apropos James Bond: Meister-Regisseur Quentin Tarantino- der derzeit mit seiner Blutoper "Kill Bill" in den Kinos ist- will seinen eigenen James-Bond-Film drehen. Seit längeremversuche er, die Rechte an "Casino Royale", dem ersten Bond-Roman,zu ergattern. Das Werk soll - sofern es zustande kommt - der Nachfolgervon "Pulp Fiction" werden. Und Pierce Brosnan dürfe auchdie Rolle des Agenten übernehmen.
 
Die Pop-Diva war in Wien
Mariah Carey meldet sich zurück: Nach zahlreichenNegativ-Schlagzeilen und Chart-Misserfolgen ging die 33-jährigeNew Yorkerin wieder auf "Charmbracelett"-Tour. Sonntagabend bezaubertedie Pop-Diva mit ihrer umwerfenden 5-Oktaven-Stimme das Publikumin der nur halbvollen Wiener Stadthalle.
 
Mit einem aufwendigen Bühnenbild, das vonseinem Umfang an eine Broadway-Show erinnerte, und einer 2-Stunden-Show,in der sie neben Stücken aus dem aktuellen Album auch altbekannteHighlight wie "I'll be There" und "Hero" präsentierte, begeistertesie das bunt gemischte Publikum.
 
Während die Lady von Korsage in Hot Pants,vom Glitzerkleid ins Silbertop schlüpfte, rauschten Videosüber die Leinwand, in denen sie sich als Schauspielerin ,mehr schlecht als recht, präsentierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.