Mo, 21. Mai 2018

Datsun Nummer 2

18.09.2013 11:19

Nissans Billigst-Siebensitzer: Datsun Go Plus

Gerade erst hat die traditionsreiche Marke Datsun ihre Wiedergeburt bekannt gegeben, da feiert schon das zweite neue Modell Premiere: ein Kleinwagen mit Platz für sieben.

Knapp zwei Monate nach dem Debüt des Datsun Go feiert damit nun das zweite Modell der Nissan-Billigtochter Premiere. Der Datsun Go Plus basiert auf dem vom Kleinwagen Nissan Micra abgeleiteten Go, streckt sein Heck aber rund 21 Zentimeter weiter über die Hinterachse hinaus. Dadurch entsteht ein Mini-Van mit Platz für eine dritte Sitzreihe, die aus dem Fünf- einen Siebensitzer macht. Als Antrieb fungiert ein 1,2-Liter-Benziner.

Verkauft wird der Go Plus zunächst in Indonesien, wo er mit einem Einstiegspreis von rund 6.600 Euro vor allem Familien locken soll. Wie der Kleinwagen Go soll der große Bruder künftig auch auf anderen asiatischen Märkten angeboten werden. Nach Europa kommen weder die Modelle noch die Marke. Das Mini-Van-Segment deckt Nissan hier mit dem fünfsitzigen Note ab, als Billigmarke fungiert Dacia von Kooperationspartner Renault.

Datsun ist der älteste japanische Automobilhersteller. Gegründet wurde das Unternehmen 1931 unter dem Namen Datson. Schon 1934 übernahm Nissan das Steuer und nutzte die Marke unter anderem für Kleinwagen und bis 1984 für Exportfahrzeuge. 2002 wurde die Bezeichnung auf allen Märkten komplett gestrichen, seit Juli 2013 ist sie wieder im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis

Für den Newsletter anmelden