26.03.2008 10:56 |

Riese gestrandet

A380 aus dem Verkehr gezogen

Wegen Problemen mit der Treibstoffpumpe ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ein Airbus A380 der Singapur Airlines vorübergehend aus dem Verkehr gezogen worden. Die auf das Großraumflugzeug von Singapur nach Sydney gebuchten Passagiere mussten daraufhin auf kleinere Maschinen umsteigen, wie die Fluggesellschaft am Mittwoch mitteilte.

Wegen eines ähnlichen technischen Problems erhielt bereits im Februar ein A380 eine Zeit lang keine Starterlaubnis. Es handle sich aber weder um genau dasselbe Problem noch um dieselbe Maschine, hieß es.

Im Jänner war es zu einem weiteren Zwischenfall gekommen: Ein A380 rollte vor dem Start nach Australien von der Landebahn herunter, weil das Fahrzeug, das die Maschine zurückschob, fehlerhaft war. Verletzt wurde niemand. Singapur Airlines ist die bisher einzige Gesellschaft, die drei Exemplare des europäischen Großraumflugzeugs auf kommerziellen Linienflügen einsetzt. Ein A380 bedient die Strecke von Singapur nach London, zwei weitere fliegen zwischen dem Stadtstaat und Sydney hin und her.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).