13.11.2007 10:47 |

Gegen die Mafia

70 Mafiosi auf Sizilien festgenommen

Bei einer groß angelegten Anti-Mafia-Operation sind am Dienstag 70 Personen auf Sizilien festgenommen worden. Den Verdächtigen wird unter anderem Drogenhandel, Erpressung und Wucher vorgeworfen, berichtete die Polizei. Sie werden beschuldigt, Hunderte von Unternehmern und Kaufleute im Raum von Palermo und Syrakus erpresst und sie zur Zahlung von Schutzgeld gezwungen zu haben.

Im Rahmen der Operation wurden zehn enge Mitarbeiter des vor zwei Wochen verhafteten Mafia-Paten Salvatore Lo Piccolo festgenommen. Lo Piccolo galt als neue „Nummer eins“ der Cosa Nostra nach der Festnahme des Bosses Bernardo Provenzano im April 2006.

„Wir haben prominente Persönlichkeiten der sizilianischen Cosa Nostra festgenommen“, berichtete der Anti-Mafia-Ermittler Piero Angeloni. Er versprach, dass es bald zu weiteren Festnahmen kommen wird.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).