Entwischt

Auto-Bande die ganze Nacht gejagt

Kein Wagen ist vor ihnen sicher! Die ganze Nacht lang hielten professionelle Autodiebe im Bezirk Linz-Land die Polizei in Atem: Eine Funkstreife wollte auf der Westautobahn ein Gauner-Duo kontrollieren, doch die beiden Verbrecher flüchteten zu Fuß weiter, stahlen noch zwei Autos und tauchten schließlich endgültig unter. Sie dürften zu einer größeren Bande gehören.

In der Nacht zum Samstag führten Autobahnpolizisten auf der A 1 beim Knoten Linz Geschwindigkeitsmessungen durch, als gegen 21.15 Uhr ein Mitsubishi Pajero mit mehr als den erlaubten 100 km/h vorbeirauschte. Die Ordnungshüter nahmen die Verfolgung auf, überholten den Geländewagen und gaben ihm mit der Kelle ein Anhaltezeichen. Daraufhin machte der Pajero-Lenker eine Vollbremsung, verriss das schwere Fahrzeug auf den Pannenstreifen, und die beiden Insassen flüchteten sofort zu Fuß auf der A 7 stadteinwärts. Dabei zeigte sich, dass die Verbrecher nicht nur hinterm Steuer „Bleifüße“ hatten, sondern auch sonst schnell unterwegs waren. Obwohl mehrere Funk- und Hundestreifen nach dem Duo fahndeten, konnte es entkommen.

Eine Überprüfung ergab, dass der Pajero am 29. Oktober in Ternberg und die Kennzeichen am 28. Oktober in Bad Hall gestohlen worden waren. Doch die nächtliche Jagd war noch nicht zu Ende: Vermutlich dieselben Täter schlossen um 22.30 Uhr in Freindorf einen versperrten Ford Escort kurz, ließen ihn wegen einer Panne bei Pucking auf dem Pannenstreifen der A 1 stehen. Dann marschierten die Gauner nach Pucking und versuchten um 3.45 Uhr früh, einen unversperrten Pkw zu stehlen. Der Besitzer wurde aber zufällig wach und schlug Alarm.

Die Täter flüchteten, bogen dann hundert Meter entfernt bei einem Ford Sierra die Beifahrertür auf, wurden aber von einem heimkommenden Anrainer neuerlich verscheucht.

 

Foto: Chris Koller

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol