So, 19. August 2018

"Panties for Peace"

19.10.2007 17:05

Schlüpfer gegen Gewalt in Burma

In aller Welt protestieren Frauen gegen das gewaltsame Vorgehen der Militärregierung in Burma gegen die Demokratiebewegung - und machen sich dabei einen Aberglauben zu Nutze: Sie schicken ihre Schlüpfer an burmesische Botschaften, wie eine Aktivistin am Freitag mitteilte. Die Generäle der Junta seien nämlich der Meinung, dass der Kontakt mit Dessous ihnen ihre Macht nehme.

An der Aktion "Panties for Peace" (Schlüpfer für Frieden) der Gruppe Lanna Action for Burma hätten sich seit Anfang der Woche bereits Frauen in Thailand, Australien, Singapur, Großbritannien und weiteren europäischen Ländern beteiligt, erklärte die Aktivistin Liz Hilton weiter.

"Ihr könnt eure Schlüpfer an die nächste burmesische Botschaft schicken, selbst übergeben oder auf das Gelände schleudern", heißt es auf der Website der Gruppe. "Schickt sie bald, schickt häufig!"

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.