So, 24. Juni 2018

"Mega-Plutzer"

11.10.2007 14:20

Größte Weinflasche der Welt im Burgenland

Dass im Burgenland große Weine zu Hause sind, ist längst über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In Illmitz im Seewinkel (Nordburgenland) wurde dieser Tage auch die größte Weinflasche der Welt befüllt: Die 2,40 Meter hohe Flasche enthält 480 Liter edelste Trockenbeerenauslese aus dem Weingut der Familie Kracher. Der Auftrag zur Abfüllung des edlen Tropfens - die Flasche soll auch Eingang ins Guinness-Buch der Rekorde finden - kam vor einem halben Jahr aus der Schweiz.

Der Unternehmer und Gastronom Migg Eberle, Eigentümer eines Restaurants in der Ostschweiz und Besitzer einer Großflaschensammlung, hatte die Idee, die größte Weinflasche der Welt zu füllen. Es hat ein paar Monate gedauert, bis man schließlich in Deutschland ein Unternehmen fand, das die Spezialanfertigung vornehmen konnte, erzählt Winzer Gerhard Kracher. Allein der Korken, der die Flasche verschließt, hat ein Gewicht von einem Kilogramm.

Im Hinblick auf das verwendete Weißglas hätte sich ein Süßwein besonders geeignet. Und so flossen 480 Liter der „Grande Cuvee Trockenbeerenauslese Nummer 7“ des Jahrgangs 2005 in das Riesengefäß. „Unser Flaggschiff“, so Kracher. Der Abfüllvorgang geschah unter notarieller Aufsicht, um die Voraussetzungen für eine Eintragung in die nächste Ausgabe des Guinness-Buches der Rekorde zu schaffen.

Um die Riesenflasche an ihren Bestimmungsort bringen zu können, musste im Weinkeller in der Schweiz eine eigene Öffnung angelegt werden. Die Kosten für die Herstellung der Flasche beziffert der Jungwinzer auf rund 75.000 Euro. Der Süßwein, der sich darin praktisch ewig halte, kommt auf schätzungsweise 45.000 bis 50.000 Euro. Na dann, Prost!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.