Mi, 20. Juni 2018

400 Euro pro Monat

09.10.2007 14:13

Heavy-Metal-Freak erstreitet sich Invalidenrente

Ein 42 Jahre alter Schwede, dem mehrere Psychologen bestätigt haben, dass er ohne dröhnende Heavy-Metal-Musik nicht zu einer Vollzeitbeschäftigung fähig ist, streift von Vater Staat ab sofort eine Invalidenrente ein. Der Schwermetall-Freak erhält monatlich 400 Euro, muss sich dafür aber einen Teilzeit-Job suchen.

Während drei Psychologen in ihren Gutachten zur Ansicht kamen, dass Roger Tullgren ohne kreischende Gitarren, dröhnende Bässe und schrillem Gesang nicht arbeiten kann, behauptet der Schwede von sich selbst sogar: "Ich kann ohne Heavy Metal nicht leben." Für ihn sei die Angelegenheit eine "höllische Leidenschaft", ohne laute Musik fühle er sich, als ob ihm "ein Arm fehlen würde".

Da bekam sogar der Richter Mitleid und sprach Tullgren eine monatliche Invalidenrente in der Höhe von 400 Euro zu. Der 42-Jährige bemühte sich der schwedischen Zeitung Aftonbladet zufolge seit zehn Jahren um eine Invalidenrente, weil er immer wieder Jobs verloren hat. Laut eigenen Angaben besucht Tullgren pro Jahr bis zu 300 Konzerte, manche davon während der Arbeitszeit...

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.