Mi, 20. Juni 2018

85 Einbrüche

10.08.2007 20:26

Psychogramm des ¿Bohrers¿

Er hat Nerven wie Stahl, sucht offenbar den Kick des Katz- und Maus-Spiels mit der Polizei und macht - bisher - keine Fehler. Nachts zum Freitag hat der „Bohrer“ wieder fünf Mal zugeschlagen. Diesmal in Linz. Inzwischen hat er bei 85 Reihenhäusern die Holzfenster angebohrt und ist den Verfolgern immer einen Schritt voraus.

„Seinen Job beherrscht er gut“, zollt sogar Rudolf Keplinger, oö. Landeskriminalamts-Chef, dem Erzfeind „Bohrer“ Respekt. Einen Profiler hat die Polizei noch nicht engagiert, sicher ist: Ihr Gegner ist clever - sonst würde er sich nicht mit Bargeld begnügen. Er hat keine Kontakte zu Hehlern, sonst würde er Wertgegenstände mitnehmen. Er ist skrupellos - sucht gezielt Gebäude aus, in denen die Bewohner schlafen, also ist Geld im Haus, Er ist sportlich - Zäune sind kein Problem, und wenn er, wie nachts zum Freitag, überrascht wird, verschwindet er im Nu. Er foppt mit seiner Strategie die Polizei, die jede Nacht mit einem Großaufgebot auf „Bohrer“-Jagd geht. So schlug er in Leonding zwei Mal hintereinander in derselben Siedlung zu, als niemand damit rechnete. Nun wechselt er zwischen Linz, Wels und Leonding - ein nicht zu überwachendes Gebiet.

Nachts zum Freitag erwischte er in vier Häusern am Holzörtlweg in Linz jeweils zwischen 10 und 50 Euro, ehe ihn das fünfte Opfer vertrieb. „Die Leute werden aufmerksamer, damit häufen sich die Fehlversuche, und die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers steigt“, hofft Keplinger, dass der „Bohrer“ kein Phantom bleibt. Wird er erwischt, drohen ein bis zehn Jahre Haft!




Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.