26.07.2007 11:19 |

Bemuttern im Häfen

Mutter möchte mit Sohn ins Gefängnis

Ihr Sohn ist ein Verbrecher – doch Chew Ten Hee will weiter alles für ihn tun. Die Frau aus dem malaysischen Kuala Lumpur bittet sogar darum, mit ihrem Kind Sim ins Gefängnis eingesperrt zu werden, damit sie dort darauf achten kann, dass er seine lebenswichtigen Medikamente regelmäßig einnimmt.

Sim Chung Mine wurde verhaftet, weil er an einem Raubüberfall beteiligt war. Noch steht seine Strafe nicht genau fest, aber seine 67-jährige Mutter ist schon jetzt in höchster Sorge um ihr 41 Jahre altes Kind.

"Er muss regelmäßig sein Insulin injizieren. Außerdem hat er eine Spenderniere und darf nicht vergessen, Medikamente gegen die Abstoßung zu nehmen. Ich habe furchtbare Angst, dass er im Gefängnis stirbt." Ihre Angst ist so groß, dass sie mit ihrem Sohn eingesperrt werden möchte, um im Gefängnis auf ihn aufpassen zu können - egal wie lange die Haftstrafe ist.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol