12.07.2007 08:14 |

Wieder erstarkt

Al Kaida so stark wie nach dem 11. September 2001

Das Terrornetzwerk Al Kaida ist einer amerikanischen Regierungsanalyse zufolge wieder erstarkt und so gefährlich wie zu Zeiten der Anschläge vom 11. September 2001. Dem Bericht nach habe Al Kaida ein sicheres Rückzugsgebiet in den Stammesgebieten Pakistans gefunden, berichtete der US-Fernsehsender CNN am Donnerstag.

Das fünfseitige Dokument sei für hohe amerikanische Politiker erstellt und als "geheim" eingestuft worden. Der Berichte stützt eine Warnung von Heimatschutzminister Michael Chertoff vom Vortag, dass die USA weiter verwundbar und ein Anschlagziel für Al Kaida seien.

Der demokratische Mehrheitsführer im Senat, Harry Reid, sagte zu dem Bericht, es sei kein Wunder, dass Al Kaida erstarkt sei. Dies hänge mit Präsident George W. Bushs "halsstarriger" Entschlossenheit zusammen, das US-Militär in einer so großen Stärke in dem Irakkrieg zu binden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).