17.06.2007 12:23 |

Völlig herzlos

Familienvater lässt sterbende Kinder zurück

Ein australischer Familienvater hat nach einem Verkehrsunfall seine sterbenden Söhne und seine verletzte Frau in dem zerstörten Auto zurückgelassen. Seit dem Unfall am Donnerstag in Gold Coast an der Südostküste ist der 25 Jahre alte Alan Ross auf der Flucht. Mittlerweile wird er mit Haftbefehl gesucht.

Das Auto der Familie hat sich bei dem Unfall vier Mal überschlagen. Während der Vater vom Unfallort flüchtete, schnitten Feuerwehrleute das Dach des Wagens auf, um die Insassen zu befreien. Doch der zweijährige Sohn war bereits tot, sein sieben Monate alter Bruder starb kurze Zeit später. Die Frau wurde verletzt geborgen.

In dem Wrack fanden die Polizisten Alkohol und Cannabis. Der Vater wurde zunächst gestellt und ins Krankenhaus gebracht, wo er eine Blutprobe abgab. Danach entkam er den Polizisten erneut. Seitdem ist er auf der Flucht.