24.03.2007 18:35 |

Kaltblütig Killer

Mörder zu Opfer: "Bist du schon tot, Donna?"

"Lebt sie noch?", fragte der Polizist, dem Fred Willhite am Telefon gestanden hatte, auf seine Frau geschossen zu haben. "Moment", sagte Willhite und fragte "Bist du schon tot, Donna?". Und nach drei Sekunden Stille: "Ich schätze ja."

Es war wohl der bizarrste Anruf, der jemals bei der Polizei in Dallas, US-Bundesstaat Texas, eingegangen war. Als die Beamten am Tatort eintrafen, händigte ihnen Fred Willhite seelenruhig die Tatwaffe - "das ist ein Colt vom Kaliber .65" - aus. Dann ließ sich der 67-jährige Pensionist widerstandslos verhaften.

Donna Willhite lag in einer Blutlache im Wohnzimmer. Für die 65-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Fred hatte ihr in den Bauch geschossen, die Frau war verblutet. Als Motiv für die Bluttat gab er zu Protokoll: "Sie hat sich während unserer 25-jährigen Ehe ständig über mich lustig gemacht und mich ununterbrochen provoziert. Bis mir jetzt der Kragen geplatzt ist..."

Kronen Zeitung

Symbolbild