Preissenkung

Milchbauern protestierten vor Molkerei

„Milchtrinker zahlen mehr, Milchbauern bekommen weniger – ist das fair?“ So protestierten am Montag fast 1000 Bauern vor der Bergland-Molkerei in Aschbach gegen die jüngste Preissenkung.

Ewald Grünzweil, Sprecher der „IG Milch“ aus Bad Leonfelden, versammelte seine großteils aus Oberösterreich und Salzburg stammenden Kollegen vor der Molkerei im Mostviertel. „Durch die Preissenkung bei Bergland um 2,2 Cent pro Liter kommen auch alle anderen Molkereien in Zugzwang“, fürchtet er Verluste auch für Lieferanten anderer Genossenschaften. Bergland begründet die Senkung des Produzentenpreises mit „saisonalen Schwankungen“. 2006 seien die Bauern-Milchpreise gestiegen, und zwar um 1,8 Cent auf 33,2 Cent je Liter, heißt es. Die Endprodukte im Regal wurden um zehn Prozent teurer.

 

Foto: Johannes Markovsky

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol