Mo, 22. April 2019
18.12.2017 20:40

Nach Föhnsturm

Kindergarten-Zwerge nach dem Sturm im „Exil“

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm "Yves" werden in Südkärnten noch Wochen dauern. Auch wenn Straßen und Stromleitungen großteils gerichtet sind, zeugen flachgelegte Wälder und viele beschädigte Wohnhäuser noch immer von den Folgen des Orkans. Leidtragende sind auch die Sittersdorfer Kindergarten-Sprösslinge.

Eine Gruppe, also 15 Mädchen und Buben, lebt seit Tagen im "Exil". Die Kinder müssen in der Volksschule betreut werden. Der Sturm hatte nämlich einen Teil des Daches abgehoben. Dann kam das Wasser! "Der Boden ist total kaputt, die Wände sind feucht. Wir müssen erst abklären lassen, wie das repariert werden kann", erklärt Bürgermeister Jakob Strauß. Dazu komme noch ein Rohrbruch im Sanitärbereich. Strauß: "Vorerst brauchen wir Fachleute, die uns helfen. Aber es ist Weihnachten, viele Firmen arbeiten nicht mehr."

Im gesamten Gemeindegebiet gebe es noch jede Menge zu tun. Strauß: "In einigen Regionen sieht es aus wie auf einem Schlachtfeld. In den Wäldern liegen die Bäume kreuz und quer. Zahlreiche Hauser sind schwer beschädigt. Man könnte nur noch heulen."

Besonders dramatisch sei die Lage in Richtung Sonnegger See: "Die Forstwirtschaft ist dort ruiniert."

Die Gemeinde hat unterdessen ein Schreiben an alle Haushalte hinaus gegeben, das die Sturmopfer über mögliche finanzielle Unterstützung durch öffentliche Einrichtungen informieren soll. Strauß: "Im Gemeindeamt rennen uns die Leute die Tür ein, weil sie wissen wollen, wie es weitergeht."

Gerlinde Schager

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Nach 1:2 im Pack-Derby
Sturm-Geduldsfaden wird kürzer: „Wird ungemütlich“
Fußball National
Hit für Gourmetfans
Kulinarischer Abstecher in die schöne Steiermark
Reisen & Urlaub
Bauchfett
„Rettungsringe“ als Risiko
Gesund & Fit
Opfer traumatisiert
„Große psychische Brutalität“ bei Home Invasion
Niederösterreich
Klingt Microsoft gut?
Surface Headphones: 400-Euro-Kopfhörer im Test
Elektronik
Video für Feuerwehr
PSG feiert den Meistertitel in Notre-Dame-Trikots
Fußball International
Hier im Video
Jubel in Turin! So feierten Juve-Fans den Titel
Fußball International
Sturm-Coach knallhart
Mählich: „Es fehlt uns an Ordnung und Kreativität“
Fußball National
Nur Bulls souverän
Kapfenberg und Oberwart setzen sich durch
Sport-Mix
Kabinen-Party im Video
PAOK Saloniki nach 34 Jahren wieder Meister
Fußball International
Die Tore im Video
Hattrick! Benzema schreibt bei Real Geschichte
Fußball International

Newsletter