Erwischt:

34 Jahre ohne Schein: Kranführer flog nun auf

Polizisten im Burgenland trauten ihren Ohren kaum: Ohne Genierer erzählte ein angehaltener Autofahrer (52), dass er noch nie in seinem Leben einen Führerschein besaß - und seit 34 Jahren illegal unterwegs ist. Der Oberösterreicher wurde deshalb angezeigt.

Er wäre auch diesmal nicht aufgefallen, hätte er nicht am Steuer mit dem Handy telefoniert. Und so holten ihn Beamte der Landesverkehrsabteilung bei Hornstein von der Südost-Autobahn und kontrollierten ihn. Die Fahrzeugpapiere waren in Ordnung - nur zeigte der   in Wien-Favoriten wohnhafte Oberösterreicher seinen Reisepass anstatt des geforderten Führerscheins.

Noch nie Lenkerberechtigung besessen
Was zumindest aus seiner Sicht auch logisch war: Denn eine Lenkerberechtigung hatte der 52-Jährige ja noch nie besessen. Weder habe er jemals eine Fahrschule besucht, noch eine Lenkerberechtigungsprüfung absolviert, gab er schließlich zu. Seit über 34 Jahren soll er diesbezüglich aber auch noch nie Probleme gehabt haben - wie der ertappte "Schwarzfahrer" und hauptberufliche Kranführer frei von der Leber weg erzählte. Anzeige!


K. Loibnegger, O. Papacek, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen