05.01.2007 15:08 |

Korruptionsskandal

Wiener Architekt auf Mallorca verschwunden

Porto Andratx auf der Balearen-Insel Mallorca gilt als Bade- und Wohnort der Reichen und Schönen. Nun wirft aber ein Korruptionsskandal um angeblich illegale Bauvorhaben dunkle Schatten. Inmitten der Ermittlungen auch ein Österreicher. Der Wiener Architekt verschwand wenige Tage vor Weihnachten spurlos.

Besonders deutsche Prominente wie Claudia Schiffer oder Boris Becker, aber auch der vor kurzem verurteilte Austrobarde Rainhard Fendrich residieren auf der bekannten Ferieninsel Mallorca. Die Hafenstadt Porto Andratx gilt als Treffpunkt vieler bekannter Persönlichkeiten. Doch seit Wochen sorgen Ermittlungen der spanischen Staatsanwaltschaft für Aufregung.

Bestechung und Geldwäsche
Es geht um ein vermutliches Netzwerk aus Bestechung, illegalen Baugenehmigungen und Geldwäsche über mehrere Millionen Euro. Gegen etwa 60 Verdächtige wird ermittelt, der Bauaufseher und der Bürgermeister waren vorübergehend schon in Haft. Sie sollen ebenfalls die Hände bei Bewilligungen aufgehalten haben.

Auch ein Österreicher dürfte in den Korruptionsskandal mit verwickelt sein. Der 40-jährige Wiener Architekt und Statiker hat mehrere Villen - unter anderem auch die vom Bürgermeister - geplant und auch errichtet. Sein Verschwinden ist jedenfalls rätselhaft. Wie Freunde auf der Balearen-Insel bestätigten, tauchte der Unternehmer wenige Tage vor Weihnachten mit seinem schwarzen Mercedes unter. Bisher fehlt von ihm jede Spur.

Christoph Budin
Symbolbild