06.01.2007 12:20 |

Lebensretter

Fußgänger fängt aus dem 3. Stock fallendes Kind

Ein Fußgänger hat am im New Yorker Stadtteil Bronx den Sturz eines Dreijährigen aus dem dritten Stock eines Hauses abgefangen. Laut der Polizei erlitt der Bub dank des 39-jährigen Passanten nur leichte Verletzungen.

Laut einem TV-Bericht sahen die Brüder Julio Gonzalez und Pedro Navarez, wie das Kind von einer Feuertreppe hing. "Als ich das Kind sah, bin ich einfach losgelaufen", sagte Gonzalez, der den Sturz des Jungen bremste, dem New Yorker Fernsehsender WCBS-TV.  

Das Video des Senders WCBS-TV gibt's in der Link-Box!

Der Sturz des Buben wurde auch durch die Zweige eines Baumes gebremst. "Als er fiel, hat er alle Zweige abgebrochen", so Gonzales weiter. "Er prallte mit einer solchen Wucht in meine Arme, dass ich hingefallen bin", erklärte Navarez. Der Bub prallte von seiner Brust ab und fiel direkt in die Arme seines Bruders Julio Gonzales. "Ich fühle mich nicht als Held, habe nur das gemacht, was jeder andere auch tun würde", erklärte Navaroz bescheiden.

Der Dreijährige war auf die Feuerleiter geklettert, als sein Babysitter den Raum verlassen hatte, um nebenan eine Zigarette zu rauchen.

Bub nur leicht verletzt
Der Bub, der dank seiner Schutzengel nur einige kleine Schnitte und blaue Flecken davongetragen hat, wurde zur Beobachtung ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Ein Röntgen ergab, dass der kleine Außreißer sein Abenteuer trotz des Sturzes aus großer Höhe ohne Knochenbrüche überstanden hat.  

Auf den Bericht angesprochen sagte Polizeichef Raymond Kelly: "Das ist die Woche der Helden in New York." Am Dienstag sprang ein Bauarbeiter in Harlem vor den Augen seiner zwei kleinen Töchter auf die Gleise der U-Bahn und rettete einem Mann das Leben vor dem herannahenden Zug.