Do, 19. Juli 2018

Öffi-Alternative

22.11.2017 22:55

Gute Argumente für Linz-Seilbahn

Verkehrs- und Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein ist sicher: "Mit einer urbanen Seilbahn vom Linzer Süden bis in die Industriezeile würden sich viele aktuelle Verkehrsprobleme lösen lassen." Den Fragen,was für die schwebenden Gondeln über dem Industriegebiet spricht und ob sie wirklich ein Patentrezept gegen den Stau im morgendlichen Frühverkehr sind, ist die "Krone" auf den Grund gegangen.

Auch wenn der Gedanke, tagtäglich mit der Seilbahn in die Arbeitzufahren, noch immer irgendwie skurril wirkt, so abwegig ist er nicht. Er ist zwar noch Zukunftsmusik, doch FP-Verkehrs- und Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein will bei der Realisierung auf die Tube drücken. Von Ebelsberg über das Industriegebiet - mit Zwischenstation im Franckviertel - sollen die Gondeln bis in die Industriezeile schweben. Die geschätzten Kosten für die sieben Kilometer lange Strecke liegen bei 40 MillionenEuro.

Die "Krone" ging der Frage nach, welche Vorteile so ein System bringt: 

  • Geringer Platzbedarf: Stützen und Stationen brauchen kaum Platz. 
  • Keine Hindernisse: Egal, ob Fluss, Gärten, Hügel oder Industrie - die Überquerung ist problemlos. 
  • Keine Kollisionen: Im Gegensatz zur Straße gehört der Seilbahn ihre Trasse alleine, Zusammenstöße sind unmöglich. 
  • Keine Wartezeiten: Die Bahn braucht keinen Fahrplan. Hinkommen, einsteigen und abfahren!
  • Umweltgedanke: CO2-Ausstoß und Feinstaubbelastung sprechen klar für die Öffi-Alternative. 
  • Geringere Kosten: Die Kosten für den Bau der Seilbahn sind zirka zehn Mal geringer als die für eineU-Bahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.