Fr, 22. Juni 2018

Bodybuilding-Mekka

20.11.2017 20:01

Hier lässt unser Arnold seine Muskeln spielen

Im legendären Gold's Gym in Venice, dem Mekka für Bodybuilder, trainierte Arnold Schwarzenegger während seiner Zeit als Profisportler in Los Angeles. Hier pumpte er seit dem Jahr 1968 seine Muskeln auf, die ihn zum erfolgreichsten Bodybuilder weltweit machten. Auch heute noch - 49 Jahre später - absolviert der 70-Jährige sein regelmäßiges Workout im berühmtesten Fitnesscenter der Welt. Die "Krone" stattete den "heiligen Hallen" einen Besuch ab - und traf auf einige glühende Arnie-Fans.

Wer Schwarzenegger bei seinem Training erwischen möchte, muss früh aufstehen: Schon gegen 6.40 Uhr betritt der 70-Jährige fast täglich das Gold's Gym. Angefahren kommt der kalifornische Ex-Gouverneur allerdings nicht - wie man fälschlicherweise denken könnte - mit protzigem Auto und Chauffeur, sondern ganz sportlich mit dem Fahrrad.

Begleitet wird Arnie dabei lediglich von zwei bis drei Bodyguards. "Die sehen aber ganz leger aus, tragen auch nur Trainingssachen", weiß der 71-jährige Edo, der Schwarzenegger schon oft beim Sporteln gesehen hat: "Die Bodyguards stehen ganz locker um ihn herum, während er trainiert."

"An der Maschine für den Bizeps sitzt er am öftesten"
Beim Workout legt der ehemalige Bodybuilder dann besonderen Wert auf den Bizeps, wie Matt, ein Mitarbeiter des Gold's Gym, der "Krone" erzählt: "Er trainiert den ganzen Körper, aber an der Maschine für den Bizeps sitzt er am öftesten." Zwischen den einzelnen Einheiten nimmt sich der Superstar immer gerne Zeit für seine Fans - und von diesen gibt es zahlreiche im Fitnesscenter.

"Viele Leute schreiben sich hier nur ein, um Arnold zu sehen", weiß der 26-jährige Matt, der die eine oder andere lustige Anekdote zu berichten hat: "Einmal kam eine Frau hierher, die sich von Arnold ein Autogramm auf ihren Arm schreiben ließ. Später hat sie sich den Schriftzug dann tätowieren lassen." Zu Halloween würden sich zudem zahlreiche Mitglieder als Arnold Schwarzenegger verkleiden.

"Er nennt mich immer Franco Columbu"
Arnies Lieblingsmitarbeiter im Gold's Gym ist Chad: "Ich weiß nicht, warum er mich so mag", erzählt der 23-Jährige breit grinsend. "Er nennt mich immer Franco Columbu" (Anm.: ehemaliger Bodybuilder und bester Freund sowie Trauzeuge von Arnold). Für Chad ist Schwarzenegger ein großes Vorbild: "Er ist einfach unglaublich."

Nur Positives über den "Terminator" hat auch Norbert zu erzählen, der stolz ein Foto von sich und Arnold herzeigt: "Ich sehe ihn fast jeden Tag. Er ist immer freundlich und gut gelaunt."

"Er meinte, er findet meine Haare cool"
Ebenso begeistert von dem 70-Jährigen zeigt sich Gold's-Gym-Mitglied Derek gegenüber der "Krone". "Dieser Mann hat Persönlichkeit und Charisma. Seine Karriere hat hier begonnen, ich liebe daher die Atmosphäre hier", so der 23-Jährige, der sogar schon ein Kompliment von Arnold abgestaubt hat: "Er meinte, er findet meine Haare cool."

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.