Do, 18. Oktober 2018

Revolte in Simbabwe

16.11.2017 14:10

Seit Putsch auf der Flucht: Wo ist "Gucci Grace"?

Der Putsch in Simbabwe richtete sich in erster Linie gegen die einflussreiche Ehefrau des langjährigen Diktators Robert Mugabe (93). "Gucci Grace", wie sie wegen ihres extravaganten Lebensstils genannt wird, ist jedoch seitdem verschwunden. Ebenso ihr Zirkel an Vertrauten, die "Gruppe der 40".

Einige von ihnen - wie Ex-Finanzminister Ignatius Chombo - wurden verhaftet, ein Großteil ist verschwunden. Wie Grace Mugabe selbst. Die 52-jährige Gattin des Diktators soll sich in Namibia aufhalten.

1996 heiratete die ehemalige Sekretärin Robert Mugabe, dessen erste Ehefrau 1992 an Krebs gestorben war. Ihre Doppelzüngigkeit wurde rasch legendär. Politisch hielt sie sich im Hintergrund, organisierte Charity-Aktionen und warf das Geld beim Fenster hinaus. Auf diplomatischem Parkett agierte sie ungeschickt. Einem Vorfall mit schwerer Körperverletzung in Südafrika in diesem Jahr entkam sie nur dank ihres Diplomatenpasses.

2014 wurden erstmals Stimmen laut, dass sie ihren Mann in seinem Amt beerben könnte. Sie wurde Vorsitzende der Frauenorganisation in der Regierungspartei ZANU-PF. Damit hatte sie einen Sitz im Politbüro. Den dafür notwendigen akademischen Background bekam sie von der staatlichen Universität in Form eines Doktortitels - nur drei Monate nach ihrer Inskribierung.

Grace Mugabe sprach auf Parteiveranstaltungen, warb für sich als Präsidentin und begann, Intrigen gegen politische Widersacher zu spinnen. Ihren schlimmsten Konkurrenten, Vizepräsident Emmerson Mnanagagwa, soll sie zu vergiften versucht haben.

In der Partei populär, in der Bevölkerung nicht
Parteiintern galt sie als populär, hatte Unterstützung der "Gruppe der 40". In der Bevölkerung ist sie unbeliebt. Während sich das Land seit Jahren in einer Wirtschaftskrise befindet, bestand sie auf ihren extravaganten Lebensstil. Das könnte sich rächen. Sobald man sie gefunden hat.

Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.