Sa, 23. Juni 2018

Auto zerquetscht

08.09.2017 15:16

Schutzengel für 20-Jährigen Unfalllenker

Da muss eine Armee an Schutzengeln aufgepasst haben, sind sich die Helfer sicher, die zu einem Verkehrsunfall nach Pinsdorf gerufen worden waren: Ein Wagen hatte sich regelrecht um einen Baum gewickelt, war dabei völlig zerquetscht worden - doch der Lenker war nur leicht verletzt aus dem Blechknäuel entkommen.

Der 20-Jährige aus Ohlsdorf war Donnerstagabend gegen 21.10 Uhr auf der Desselbrunner Landesstraße auf die linke Fahrbahnseite geraten, verriss wegen dem entgegenkommenden Wagen eines 34-jährigen Ohlsdorfers sein Auto und krachte neben der Straße mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, das Wrack blieb in einem Meter Höhe am Stamm oberhalb der Aurach hängen.

Rettung, Notarzt und drei Feuerwehren mit 35 Mann rückten zur Bergung an, sahen das völlig demolierte und zusammengequetschte Wrack - und konnten kaum glauben, dass der 20-jährige Lenker da fast unverletzt davongekommen war. Da dieser aber nicht wusste, ob er allein im Auto war, suchten Feuerwehrleute die Umgebung mit Wärmebildkameras ab, fanden aber kein Opfer. Der Lenker wurde dann ins Spital eingeliefert.

Johann Haginger / Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.