Spektakuläre Flucht

Postdiebe bauten einen Crash

Tollkühn entkamen drei Gauner, die in der Nacht zum Freitag beim Einbruch in das Postverteilerzentrum Windischgarsten/Edelbach von einer Funkstreife ertappt wurden. Das Trio lief davon, baute mit einem gestohlenen Fluchtwagen einen Unfall und entkam neuerlich den Verfolgern.

Ein Auto ließen die Einbrecher zurück, als sich um 1.50 Uhr früh ein Polizeiwagen der Post-Zustellbasis näherte. Dieser Pkw war in Italien gestohlen worden. Bei der Flucht verloren die Gauner Geldbörsen von Postbediensteten, die sie bereits erbeutet hatten. Eine Großfahndung mit Unterstützung eines Hubschraubers wurde gestartet.

 Das Gauner-Trio schlug sich unterdessen bis Spital am Pyhrn durch, stahl dort in den Morgenstunden einen Audi. Als die Diebe dann im Rückspiegel einen Streifenwagen bemerkten, gaben sie Gas, um die Verfolger abzuhängen. Kurz darauf krachten sie aber wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve gegen die Leitschiene. Sie ließen das beschädigte Auto stehen und konnten in dem weitläufigen Waldgebiet neuerlich zu Fuß untertauchen, noch ehe die Polizeistreife beim Fahrzeug eingetroffen war.

Mit Fährtenhunden wurde daraufhin versucht, die Spuren der Posteinbrecher zu verfolgen.

 

 

Foto: Jack Haijes

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol