Mo, 20. August 2018

Einsatz in Italien

24.08.2017 09:00

3 Leichen nach 22 Jahren am Mont Blanc gefunden

Zwei Jahrzehnte sind drei verunglückte Bergsteiger am Mont Blanc gelegen - nun erst hat der Gletscher die Leichen freigegeben. Unter den Toten dürfte sich zumindest ein deutscher Staatsbürger befinden - darauf lässt ein 1995 in Deutschland ausgestellter Ausweis schließen, der sich bei einer der Leichen befand.

Ein französischer Bergsteiger entdeckte die leblosen Körper auf der italienischen Seite des Berges und schlug Alarm. Die Leichen waren italienischen Medien zufolge mit einem Seil miteinander verbunden. Derzeit versuchen Rettungskräfte aus der italienischen Region Aostatal, die Körper zu bergen.

Geldbörse bei Leiche entdeckt
Bei einem der verstorbenen Alpinisten wurde eine Geldbörse gefunden, in der ein deutscher Ausweis aus dem Jahr 1995 entdeckt wurde. Hinweise auf die Identität der Toten wurden allerdings bislang nicht veröffentlicht.

Erst vor zwei Wochen sind zwei Alpinisten aus Deutschland am Mont Blanc erfroren. Sie dürften von einer Wetterverschlechterung überrascht worden sein.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.