30.11.2006 10:11 |

Busen-Werbung

Firma klagt Werbeagentur wegen Busen-Werbung

Busen strahlen auf das männliche Geschlecht eine fast schon magische Anziehungskraft aus. Da fällt es schwer, die Hormone in Zaum zu halten. Blöd nur, wenn eine überdimensionale Werbetafel genau diese körperlichen Vorzüge der Weiblichkeit zur Schau stellt und dadurch die Kundschaft abgelenkt wird. Aus genau diesem Grund klagt jetzt ein neuseeländisches Unternehmen eine Werbeagentur.

Direkt gegenüber eines neuseeländischen Unternehmens in Auckland hängt sie: eine riesige Werbetafel, auf der Hollywood-Blondine mit üppigem Vorbau für einen Müsli-Riegel wirbt.

Unternehmer J. Everett hätte damit wohl kein Problem, wenn diese Werbung nicht ausgerechnet seine Kundschaft dermaßen abgelenkt hätte, dass ein wichtiges Meeting gründlich in die Hosen ging. "Die Kunden waren ganz klar durch die Werbung abgelenkt und in der Folge verlief das Meeting nicht so gut wie es hätte laufen können", so Everett.

Mit einem Brief an die neuseeländische Werbeaufsicht soll dafür Sorge getragen werden, dass die all zu ablenkende Werbung möglichst bald wieder abgehängt wird. Die zuständige Werbeagentur argumentiert nüchtern, dass die dralle Blondine lediglich den Müsli-Riegel bewerbe. Was sonst.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol