27.11.2006 16:19 |

Schlechte Ausrede

Südafrikaner meldet sich krank: "Bin schwanger"

Wenig Glück hat ein Südafrikaner mit dem Versuch gehabt, sich vor der Arbeit zu drücken: Als Krankschreibung legte er ausgerechnet das gefälschte Attest eines Gynäkologen vor, das ihm bescheinigte, er sei schwanger und brauche eine Woche Ruhe.

Ein Gericht in Vereeniging bei Johannesburg verurteilte den 27-Jährigen am Montag wegen seiner dreisten Urkundenfälschung zu 1.000 Rand (umgerechnet 107 Euro) Strafe. Der Mann hatte eine eigentlich für seine schwangere Freundin ausgestellte Krankschreibung für sich selbst umgeschrieben.

Bild: Reinhard Holl

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol