Sa, 23. Juni 2018

Vassacher See

07.07.2017 15:05

Nach Rettung im Spital verstorben

Die Ärzte im LKH Villach haben den Kampf um das Leben eines 63-Jährigen verloren: Der Mann war, wie berichtet, bewusstlos im Vassacher See getrieben. Er hatte Kreislaufprobleme bekommen.

Badegäste hatten den Schwimmer Donnerstagmittag leblos im See treiben gesehen. Sie haben den 63-Jährigen an Land gezogen und sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen. Binnen weniger Minuten waren Rettungskräfte und ein Notarzt anwesend, die den Schwimmer sofort versorgten. Er wurde auf die Intensivstation des LKH Villach gebracht.

Trotz der raschen Erstversorgung und der intensivmedizinischen Betreuung ist der 63-Jährige aber noch am Donnerstag im Krankenhaus verstorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.