Mi, 18. Juli 2018

Flughafen Innsbruck

15.06.2017 17:10

Betreiber für das geplante Hotel wird gesucht

Am Flughafen Innsbruck steht der nächste Innovationsschritt an: Gesucht werden potentielle Betreiber für ein Hotel am Flughafen. Bereits im kommenden Jahr 2018 wird ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben, der die Erneuerung der Flughafen-Haupthalle und des Terminals mit Erweiterung bis zum Vorplatz sowie ein mögliches Hotel vorsehen wird. Der Baustart ist bis Frühjahr 2020 geplant.

"Die Flughafen-Haupthalle stammt aus den 1960er-Jahren und bedarf einer Erneuerung und Erweiterung. Parallel dazu passt für dieses Vorhaben auch die Projektierung eines Hotels. Interessierte, die dieses Hotelprojekt gemeinsam mit dem Flughafen entwickeln wollen, können sich jetzt beim Flughafen melden", wirbt LRin Patrizia Zoller-Frischauffür die weitere Attraktivierung des erfolgreichen Alpen-Airports.

Hotel gemeinsam entwickeln

"Der Flughafen will das Hotelprojekt mit einem Interessenten gemeinsam entwickeln. Das ermöglicht dem Interessenten einerseits, in das bauliche Gesamtkonzept des Flughafens eingebunden zu werden und andererseits, auch eigene Vorstellungen in der detaillierteren Ausgestaltung einbringen zu können", erklärt die Beteiligungs- und Wirtschaftslandesrätin weiters. "Innsbruck braucht mehr Hotelbetten. Diese Tatsache und der Standort Flughafen bieten für einen Hotelbetreiber einmalige Zukunftsaussichten."

Weihnachten 2017 Eröffnung Bürotrakt und Vielfliegerlounge

Bis Weihnachten 2017 wird der neue Bürotrakt am Flughafen fertiggestellt und besiedelt. Ebenso steht für die kommende Wintersaison 2017/18 bereits die neue Vielfliegerlounge für die Fluggäste zur Verfügung.

Heuer wieder Flughafenfest

Flughafendirektor Marco Pernettakann für die TirolerInnen aber noch ein Highlight für heuer ankündigen: "Am Nationalfeiertag, 26. Oktober 2017, findet wieder das traditionelle Flughafenfest statt." Nach einer baubedingten Pause im Vorjahr wird es heuer wieder spannende Attraktionen in der Luft und am Boden zu sehen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.