Mo, 24. September 2018

Kaufkraft stärker

12.05.2017 16:11

Wie viel unser Euro in Urlaubsländern wert ist

Eis, Extra-Kaffee oder sonstige Einkäufe sind in den meisten Urlaubsländern billiger als bei uns, ermittelte die Bank Austria. Gemessen an der Kaufkraft beträgt der Unterschied im Schnitt 18 Prozent. Besonders günstig ist die Türkei, wo man für 100 Euro Waren im Gegenwert von 172 Euro bekommen kann.

Fast ebenso billig ist für uns Ungarn, und in den klassischen Sommerferien-Zielen Kroatien, Griechenland oder Spanien spart man gemessen an der Kaufkraft zwölf bis 42 Prozent. Selbst in Deutschland lebt es sich um sieben Prozent günstiger. Italien ist hingegen fast so teuer wie Österreich, Spitzenreiter bleibt die Schweiz.

Zwei Länder fallen diesmal besonders auf: Erstmals seit 15 Jahren ist ein "Urlaubseuro" aufgrund des stärker gewordenen Dollars in den USA weniger wert als bei uns. Anders in Großbritannien, wo der kommende EU-Austritt (Brexit) das Pfund gegenüber dem Vorjahr weiter um rund sieben Prozent schwächte.

Die Preise haben darauf noch nicht reagiert, Shopping ist unterm Strich daher bereits um 13 Prozent billiger für uns geworden, rechnet Bank-Austria-Chefvolkswirt Stefan Bruckbauer vor. In London selbst dürfte der Vorteil wegen des generell höheren Niveaus allerdings kleiner sein. Gefallene Wechselkurse sorgen auch in Nordafrika im Schnitt für 16 Prozent günstigere Einkäufe.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.