10.04.2017 10:22 |

"Willkommen an Bord"

Baby in 13.000 Metern Höhe zur Welt gebracht

Am Freitag hat sich auf einem Flug der Turkish Airlines von Guinea nach Istanbul ein kleines Baby-Wunder ereignet, als bei einer schwangeren französischen Passagierin in 13.000 Metern die Wehen einsetzten. Nicht einmal eine Stunde später und unter tatkräftiger Mithilfe der Kabinen-Crew erblickte die zuckersüße Kadiju das Licht der Welt. "Willkommen an Bord", twitterte die Fluglinie danach.

Das Mädchen ist kerngesund, auch die Mutter, die 18-jährige Französin Nafi Diaby, ist wohlauf. Die junge Frau hatte beim Einchecken zwar angegeben, dass sie ein Baby erwartet, da sie sich aber erst in der 28. Schwangerschaftswoche befand, verschwendete sie keinen Gedanken daran, dass es hoch über den Wolken fast drei Monate vor dem eigentlichen Termin bereits zur Geburt kommen könnte.

Doch schon kurz nach dem Start des Flugs mit der Nummer TK538 von Conakry im westafrikanischen Guinea in die türkische Metropole Istanbul begann sich die 18-Jährige vor Schmerzen zu winden. "Wir waren mit unserem Service gerade fertig, als die Geburt plötzlich einsetzte. Wir wussten zwar bereits, dass sie schwanger war, aber man hat es ihr nicht wirklich ansehen können", sagte eine Flugbegleiterin, die mit ihren Kolleginnen entscheidend mithalf, dass die kleine Kadiju ohne Komplikationen zur Welt kam.

"Plötzlich ging alles ganz schnell"
Wie Augenzeugen der türkischen Zeitung "Hürriyet" berichteten, "ging plötzlich alles ganz schnell". Die Französin wurde intensiv von der Crew betreut, "dann kam auch schon das Baby". "Die Mutter brachte unter unseren Anleitungen das Kind im Stehen zur Welt. Auch einige Passagiere haben mitgeholfen und unser Chef hat vor Freude geweint", erzählte eine Flugbegleiterin stolz.

Nach der unerwarten Geburt sammelten die Mitreisenden an Bord Geld und Geschenke für das Baby ein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter