LH Thomas Stelzer:

„Oberösterreich zum Land der Möglichkeiten machen"

Heute, Samstag, 1. April, wird Thomas Stelzer (50) auf einem Parteitag in Linz zum ÖVP-Landesparteichef gekürt und kommenden Donnerstag vom Landtag zum neuen Landeshauptmann gewählt. Sein Grundanliegen: "Aus Oberösterreich ein Land der Möglichkeiten machen". Experten erstellen ihm dazu auch eine finanzielle Startbilanz.

Auf zwei Antrittsreden muss Stelzer seine Ankündigungen verteilen. Heute, am Parteitag, wird es mehr um die Weiter-, oder eigentlich Zurückentwicklung, der ÖVP "zur noch deutlicheren Nummer 1 im Land" und um "Skizzen" für die Positionierung Oberösterreichs als "Land der Möglichkeiten" gehen, mit ein paar grundsätzlichen Ansagen dazu. In der Regierungserklärung im Landtag folgen dann die, auch gesetzgeberischen, Details.

"Startbilanz" über Landesfinanzen
Dass er Schulden abbauen will, bekräftigt Stelzer erneut. Experten rund um den Linzer JKU-Juristen Teodoro D. Cocca sollen ihm dazu eine "Startbilanz" über den Status der Landesfinanzen erstellen. Darauf werden auch neue Budgetierungsgrundsätze für die Regierungsmitglieder aufbauen. Große Themen werden auch Strukturreformen im Land, Schwerpunkte im Sozialen und in der Zukunftsentwicklung sowie in der Gemeindenpolitik sein.

Fast Frauen-Gleichstand
Nach eher frauenärmeren Zeiten in der ÖVP setzt Stelzer im heute neu zu wählenden ÖVP-Vorstand auf weit mehr weibliche Mitglieder mit einem Frauenanteil von 46,2 Prozent. "Wenn Du weiterkommen willst, dann musst Du auf jeden Fall nach Oberösterreich kommen So soll sich das herumsprechen", sagt der baldige LH Thomas Stelzer.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sexy Wag zeigt Künste
High Heels und Dessous: Irinas Trick geht viral
Fußball International

Newsletter